BYiNdc5IEAAczEm

Dies ging neulich auf Twitter herum, eingestellt leider von Armin Rohde. Immerhin 98 Leute haben es retweetet.

Wie viele Frauen kommen wohl dadurch ums Leben, dass ein Mann mit ausgestreckten Armen auf sie zugerannt kommt und sie erwürgen will?

Hallo? Wo lebt Armin Rohde?

In Deutschland wurden im Jahr 2011 jedenfalls 199 Frauen durch einen „tätlichen Angriff“ getötet. Im selben Zeitraum starben 1.118 an Verkehrsunfällen, 5.277 an Stürzen, 10.069 an Grippe oder Lungenentzündung, 101.836 an Krebs und 196.678 an Krankheiten des Kreislaufsystems.

Wenn man dazu noch bedenkt, dass nicht alle tödlichen tätlichen Angriffe in Form einer frontalen Zombiestyle-Würgeattacke erfolgen und gemessen an der Gesamtbevölkerung nur wenige Frauen bei Twitter sind, stellt sich ernsthaft die Frage, ob es irgend etwas Unwahrscheinlicheres gibt, als dass so eine Quatschgrafik ein Leben rettet. Aber alle, die es sehen, bekommen die Botschaft: Männer sind Gewalttäter, und für Frauen bedeutet das ständige Lebensgefahr. Und damit haben dann alle Grund, sich scheiße zu fühlen.

Gut zwölf Mal so viele wie die Gewaltopfer, 2.498 Frauen, starben übrigens 2011 an „vorsätzlicher Selbstbeschädigung“.

Aber Fahrbier find ich ok.

Advertisements